Who is Now, ein Programm mit modernen amerikanischen Liedern

Dieses Programm wurde von Tenor, Gregory Wiest , Klavierbegleiterin, Nicole Winter und Kontrabassisten, Stefan Telser am 23. Oktober, 1999 in der Echtzeithalle im Einstein, in München aufgeführt.

Four Occasional Songs

for Tenor, op.41
poetry von Cornel Adam
komponiert zwischen 7/58 and 6 /66
von
Peter Jona Korn (3/30/22-1/12/98)
Riding Song
Farmer's Song
Rustic Song
Cradle Song
↓ Klangbeispiel Farmer's Song,

Beat

A Song Cycle for High Voice, Piano and Double Bass
poetry von Jack Kerouac, Malcolm Brodwick, and Walt Whitman
komponiert 1998 von
Arthur Gottschalk
Chorus 172
SOS
Chorus 34
The Mystic Trumpeter
Chorus 168
Who Is Now
Chorus 49
All About Connections
Chorus 241
↓ Klangbeispiel Chorus 172,

Song of the Son

Three Songs for Tenor and Piano
poetry von Jean Toomer
komponiert 1998 von
Jeremy Beck (1960)
Face
Beehive
Song of the Son
↓ Klangbeispiel Song of the Son,

Three Encores:

1. Even
poetry von Steve Kowit
komponiert 1997 von
Victor Saucedo (1937)
↓ Klangbeispiel Even,
2. Bach
Text und Musik von
William Vollinger
↓ Klangbeispiel Bach
3. A Thunderstorm in Town
komponiert 1990 von
Garth Baxter (1946)
Text von Thomas Hardy
↓ Klangbeispiel A Thunderstorm in Town,

Six Love Songs

for Tenor and Piano
komponiert 1998
Texte und Musik von
David Wolfson
My Pennies
I Shake the Day from My Shoulders
You Snap
Your Body
Let Us Not Forget
When First I loved You
↓ Klangbeispiel My Pennies,
Peter Jona Korn , wurde 1922 in Berlin, geboren. Seine musikalische Studien fingen an der Berliner Musikhochschule an und wurden fortgesetzt an der Beltane School in London bei Rubbra, dem Jerusalem Conservatory bei Wolpe, der University of California at Los Angeles bei Schönberg und an der University of Southern California bei Eisler und Toch. Filmmusikkomposition studierte er mit Ròzsa und Dahl. 1944 ist Herr Korn amerikanischer Staatsbürger geworden. Herr Korn gründete das New Orchestra of Los Angeles. Er unterrichtete Komposition am münchner Trapp Konservatorium, war Gastprofessor der University of California at Los Angeles und Direktor des Strauss Konservatoriums von 1967-1987. Er war Vize-President des Deutschen Komponisten Verband und Mitglied des Aufsichtsrats der GEMA. Herr Korn ist am 12.1.98 in München gestorben.
Arthur Gottschalk wurde 1952 in San Diego, California, geboren. An der University of Michigan at Ann Arbor, studierte er zwei Jahre Medizin. Nach dem Wechsel zur Musik hat er den Bachelor of Music in Komposition, den Master of Arts in Komposition und englische Literatur und den Doktorgrad in Komposition erworben. Dabei hat er bei Ross Lee Finney, Leslie Bassett, George Balch Wilson und William Balcom studiert. Jetzt ist er Professor und Direktor des Labors für Elektronische- und Computermusik an der Rice University in Texas.
Jeremy Beck wurde 1960 geboren. Er hat die Studiengänge der Yale University, der Duke University und des Mannes College of Music abgeschlossen und Auszeichnungen von dem American Composers Orchestra, Civic Orchestra of Chicago und der National Federation of Music Clubs entgegen genommen. J. Beck hat an der Herzen University in St. Petersburg, Russland, der Mannes College of Music, der Kopeyia-Bloomfield School in Ghana und der University of Northern Iowa unterrichtet. Zur Zeit ist er Professor für Musik an der California State University in Fullerton.
Victor Saucedo, wurde 1937 in Colton, California geboren. Seine Ausbildung in Komposition bekam er an der University of Southern California, Bachelor Diplom 1966, und der University of California, Los Angeles, Master of Arts Diplom 1968 und den Doktor 1972. Zusätzliche Studien hat er in Computermusik an der University of California in San Diego und an der Stanford University gemacht. Jetzt unterrichtet er Musiktheorie und mexikanische Musik am Southwestern College. Das Lied "Even" entstammt dem Zyklus Kowit Songs.
William Vollinger , geboren 1945, ist hauptsächlich Komponist vokaler Musik, die von Gruppen wie den "Gregg Smith Singers" und dem "New York Vocal Arts Ensemble" aufgeführt werden. Sein Werk "The Violinist in the Mall" gewann 2005 den Friends and Enemies of New Music Wettbewerb. Raymond Beegle schrieb im Dezember 2003 in der Fachzeitschrift, "Fanfare" über ihn: "Ich kenne seine Werke seit Jahren und glaube, nach viel Überlegung, dass es Genie drin gibt. Mit erstaunlicher Tiefe und Klarheit erweckt Vollinger seine Charaktere zum Leben. Man findet eine neue musikalische Sprache, die nicht aus dem Wunsch geboren ist, neu zu sein, sondern dem Wunsch, klar zu sein und die Wahrheit zu sagen. Trotz ihrer Frische wurzelt seine Musik in alten Traditionen. Sie umgeht glücklich das ganze Chaos, Verkünstelung, Intellektualisierung und Markschreierei, die den gegenwätigen musikalischen Horizont beschmutzen."
Garth Baxter , wurde 1946 geboren und ist eigentlich als Komponist für die klassische Gitarre bekannt. Im Jahr 1993 ist er vom Soundboard Magazine zu einem der führenden Komponisten für Gesang und Gitarre des 20. Jahrhunderts erklärt worden. Komposition hat er bei Robert Hall Lewis, Joseph Wagner, und William Thornton studiert. Sein Master of Music Diplom erwarb er an der California State University. Inzwischen ist er Mitglied der Musikfakultät am Western Maryland College. Das Lied "A Thunderstorm in Town" entstammt dem Zyklus Four Views of Love.
David Wolfson , wurde 1964 geboren. Er ist freischaffender Komponist, Musikdirektor, Arrangeur, Pianist, Kopist und wohnt seit 1986 in New York City. Komposition studierte er bei Eugene O'Brian und John Rinehart am Cleveland Institute of Music, wo er seinen Bachelor of Music Diplom bekommen hat.